Wissenswertes über das Casino Baden-Baden

Geschichte des Casino Bade-Baden

Das Casino Baden-Baden liegt im Bundesland Baden-Württemberg und wurde Anfang des 19. Jahrhunderts eröffnet, was es zu einem der ältesten Glücksspielhäuser Deutschlands macht. Der Franzose Jacques Bénazet gründete das Casino Baden-Baden 1838, und neben unterhaltsamen Spielen wie Roulette, Craps oder Kartenspielen, war vor allem die Atmosphäre von Bedeutung. Das Innere und Äußere des Casinos wurde immer weiter ausgebaut und verschönert, es wurden berühmte Musiker und Schauspieler eingeladen, um für die richtige Stimmung zu sorgen und Menschenmassen anzulocken. Nachdem im Deutschen Reich das Spielverbot in Kraft trat, wurden sämtliche Spielbanken geschlossen, aber nach dem Zweiten Weltkrieg, im Jahr 1950, wurde das Casino Baden-Baden wiedereröffnet. Heute gehören Casino Konstanz, Baden-Baden und die Spielbank Stuttgart zur Baden-Württembergische Spielbanken GmbH & Co. KG.

Alles was Sie über das Casino Baden-Baden wissen müssen

Wenn Sie Interesse daran haben, in einem luxuriösen Casino Glücksspiele und Unterhaltung zu erleben, dann wird Ihnen das Casino Bade-Baden sicherlich gefallen. Die Architektur des Casinos ist traditionell und zugleich atemberaubend, von außen erinnert es an klassische, griechische Tempel, von innen sieht es aus wie ein Königspalast. Zu den großen Räumlichkeiten, die alle in roten und goldenen Farben gehalten sind, gehören auch ein Wintergarten und Florentinersaal. Auf Sie wartet eine erstklassige, traditionelle Barock-Innenarchitektur, mit roten Teppichen verlegt, goldenen Vorhängen, weißen Marmor Statuen und Vasen, romantischer Beleuchtung durch eindrucksvolle Kronleuchter und wunderschöne Wandgemälde in jedem Saal, wie man es aus dem Schloss Versailles erwarten würde.

Natürlich fehlt im traditionsreichen Casino Baden-Baden das Moderne nicht gänzlich. Es gibt einen Bereich für Automatenspiele, wo Sie über hundert Slotmaschinen ausprobieren können, dort herrscht auch eine gelassenere Atmosphäre, außerdem sind Hemd, Sakko und Krawatte nicht Pflicht. Sie können bei Bedarf in das Restaurant Sommergarten oder in den Club Bernstein eintreten, es werden Kunden regelmäßig saisonale Veranstaltungen angeboten. Das Casino Baden-Baden ist täglich geöffnet, von mittags bis spät nachts. Der Eintritt ist nur für Personen ab 21 Jahren, die Eintrittsgebühr, bzw. Tageskarte, beträgt fünf Euro, der Automatenspiel Bereich nur einen Euro.

Spielvielfalt im Casino Baden-Baden

Die Spiele die im Casino Baden-Baden angeboten werden, lassen nichts zu wünschen übrig. Sie können sich unter anderem zwischen 144 Spielautomaten entscheiden, darunter 16 Multi-Roulette-Stationen, Jackpotspiele, Video-Poker, elektronisches Bingo und Black Jack. Falls Sie klassische Tischspiele bevorzugen können Sie sich zwischen American oder Französische Roulettetische entscheiden, Blackjack, Ultimate Texas Hold’em und Cash-Game Pokertische ausprobieren. Tatsächlich sind Roulette und Poker besonders beliebt im Casino, ob Live oder als Online Variante. Aber auch die Slotmaschinen bieten tolle Gewinnmöglichkeiten, Abwechslung und jede Menge Unterhaltung. Wenn Sie das Casino Baden-Baden einmal besuchen, würde es sich in jedem Fall lohnen beide Bereiche zu erforschen — den klassischen und automatischen Spielbereich.

Fazit über das Casino Baden-Baden

Das Fazit lautet, das Casino Baden-Baden überzeugt auf ganzer Linie, ob abwechslungsreiches Spielangebot, richtiges Ambiente oder tolle Veranstaltungen und Turniere für Mitglieder — es gibt alles was das Spielerherz begehrt. Außerdem gibt es niedrige Mindesteinsatzhöhen an vielen Tischen, damit Spieler mit unterschiedlichen Budgets auf nichts verzichten müssen. An insgesamt 21 Tischen und 144 Automaten können Sie Ihr Glück versuchen.